Arlette Neumann

Chronik des Freiburger Volkskalenders

Volkskalender<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>wfue.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>1106</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Volkskalender

Die Chronik des Freiburger Volkskalenders gibt jedes Jahr Einblick in das Leben der deutschsprachigen Kirchgemeinden und Pfarreien des Kantons Freiburg. Hier ist der Beitrag unserer Kirchgemeinde für den Zeitraum vom 1. August 2019 bis 31. Juli 2020.
Arlette Neumann,
Die Kirchgemeindeversammlung stimmt dem Kreditbegehren für die dritte und letzte Etappe der Sanierung des Begegnungszentrums im Sommer 2020 zu, nachdem die zweite Etappe (Isolation, Optimierung des Wärmehaushalts) im Herbst 2019 zum Abschluss gekommen ist (27. November 2019): Neben der sanften Renovation der Wohnungen werden die Räumlichkeiten der SPITEX Sense umgebaut. Aufgrund der ausserordentlichen Lage kann die im Frühjahr angesetzte Kirchgemeindeversammlung erst im Juni durchgeführt werden und muss in der Davidkirche abgehalten werden (17. Juni 2020).

Die Konfirmationen können ebenfalls erst einen Monat später als geplant und unter Beschränkung der Teilnehmenden auf die Familien der Konfirmandinnen und Konfirmanden gefeiert werden (28. Juni und 5. Juli 2020). Alle für das Frühjahr geplanten Anlässe, darunter die „Lange Nacht der Kirchen“, müssen abgesagt werden.

Die Pfarrerin Corina Wenger wird von der Synode einstimmig in den Kirchendienst der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Freiburg aufgenommen (20. Februar 2020). Sie entschliesst sich dann jedoch, die Kirchgemeinde per Ende Juli 2020 zu verlassen. So fasst der Kirchgemeinderat den Entschluss, die kommenden Monate mit Stellvertretungen im Pfarramt zu bestreiten, bis entschieden ist, wie die Kirchgemeinde bezüglich Pfarrpersonen in Zukunft aufgestellt sein soll.

An der Kirchgemeindeversammlung sind Erwin Schneiter (Präsident) und Fritz Heimann aus dem Kirchgemeinderat zurückgetreten (17. Juni 2020). Neu im Amt sind Ursula Dutly (Wünnewil) und Dominic Zürcher (Wünnewil). Hans Spring, früherer Kirchgemeinderat und danach Angestellter im Hausdienst, ist seit Ende Februar nicht mehr für die Kirchgemeinde tätig. Für den Religionsunterricht in der Orientierungsschule Wünnewil wird der Katechet Hans-Martin Kromer auf das Schuljahr 2020/21 hin neu verpflichtet. Die Katechetin Elsbeth Schmid kann hingegen nicht mehr weiter beschäftigt werden.

Die Adventsfenster in Flamatt, für deren Planung während langer Zeit eine Pfarrperson verantwortlich war, finden aufgrund mangelnden Interessens im Dezember 2019 erstmals nicht mehr statt. Von katholischer Zeit besteht nun jedoch der Wunsch, die Tradition in oekumenischer Form neu aufleben zu lassen.
Bereitgestellt: 08.08.2020     Besuche: 15 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch