Erwin Schneiter

Profilbild


Telefon: 031 741 13 14
Mobile: 079 230 75 25

Grossmatt 10
3175 Flamatt

Geburtsdatum: 21.03.1942
Kirchgemeinderat
Im 2015 durfte ich mit Christina Schneiter-Iff von Melchnau den 50. Hochzeitstag feiern. Wir haben drei erwachsene Kinder, nämlich Urs, Marianne und Kathrin.

Im 1964 übernahm ich die elterliche Metzgerei In Flamatt. Mein Vater starb schon mit 37 Jahren, als ich gerade 5-jährig war. Das Geschäft wurde von meiner Mutter weitergeführt, bis ich dann als 22-jähriger nach der Lehre und nach 2 Jahren „Gesellenzeit“ die Metzgerei Schneiter übernehmen konnte. In den 2 Jahren nach der Lehre arbeitete ich in verschiedenen Metzgereien der Schweiz, wo ich in kurzer Zeit viele Neuheiten in grösseren und kleineren Betrieben erlernen und kennenlernen konnte. Meine Frau und ich beschäftigten bis 1991 bis zu 15 Personen in unserem florierenden Betrieb. Wir hatten auch das Glück in dieser Zeit viele Lernende (Lehrlinge) auszubilden, von denen mehrere heute selber einen Betrieb führen.

Leider nahm diese tolle, arbeitsreiche und schöne Zeit - wie wohl alles im Leben - ein abruptes Ende. 1989 erlitt ich einen Schlaganfall, von dem ich mich leider lange nicht erholte. Nach reiflicher Überlegung und nach Rücksprache mit meinem Hausarzt entschloss ich mich, das Geschäft zu verkaufen, dies auch, weil keines meiner drei Kinder Lust hatte, den Betrieb später zu übernehmen. Zudem konnte ich es meiner Frau nicht zumuten, den Betrieb alleine weiter zu führen, denn eigentlich nur zusammen waren wir ein gutes Team. Wer mich kennt, weiss, dass ich noch heute hundertprozentig an meinem Beruf hange. So war ich doch über 30 Jahre bis zu meinem 71. Lebensjahr Präsident der Deutschfreiburger Metzger und Mitglied im Kantonalvorstand.

Dies hinderte mich nicht, ganze 20 Jahre als Beisitzer im Friedensgericht und davon 5 Jahre als Friedensrichter im Sense-Bezirk zu amten.

Nach 22-jährigem Wohnaufenthalt in Schmitten zog es uns wieder nach Flamatt zurück. Flamatt konnte ich all die Jahre nie vergessen. Es ist unser Zuhause, unsere Freunde wohnen in Flamatt.

So kam es dann halt auch, dass ich angefragt wurde, ob ich nicht in den Kirchgemeinderat von Wünnewil-Flamatt-Überstorf eintreten möchte. Nun bin ich darin seit dem 2012 tätig. Zuerst als Verantwortlicher für die Jugend und für die Erwachsenenbildung und seit 2013 als Vizepräsident. Meine Ressorts sind das Personal, das Soziale und der Datenschutz – und als Sahnehäubchen das Kirchen-Café. Ich hoffe, meine Gesundheit lässt es zu, mindestens eine Amtsperiode als Kirchgemeinderat tätig sein zu können. Es freut mich, in einem so guten Team mitmachen zu dürfen!
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch