Peter Wüthrich

Religionsunterricht an der Orientierungssschule

7. und 8. Schuljahr
Der Religionsunterricht im 7. und 8. Schuljahr umfasst ein Pensum von ca. 36 Lektionen pro Jahr. Er wird von der Kirche erteilt und verantwortet, ist aber Teil des Schulpensums.

9. Schuljahr
Im letzten Schuljahr sind es 72 Lektionen, die das ganze Pensum enthält. Zum Unterricht im Religionszimmer tritt das » Wahlfachprogramm und ein viertägiges Konfirmationslager.
In der Regel führt derselbe Pfarrer die Klasse bis zur Konfirmation.
Es gilt der » Lehrplan der Kantonalkirche Freiburg.
Entschuldigungsgründe sind die gleichen wie in der Schule. Wir bitten Sie, die Unterrichtenden direkt zu benachrichtigen.
Zusammenhalt<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>wfue.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>246</div><div class='usr' style='display:none;'>9</div>

Zusammenhalt

Einführung ins Gemeindeleben
Dies geschieht im Rahmen von Gottesdienstbesuchen, Gottesdienstgestaltung und Beteiligung an Gemeindeanlässen ausserhalb des Stundenplanes. Die Jugendlichen werden von den Unterrichtenden dazu eingeladen, zur Beteiligung motiviert und angeleitet.
Der Kirchgemeinderat verlangt von den Jugendlichen in der
7. und 8. Klasse den Besuch von je 5 Sonntagsgottesdiensten.
Davon können pro Jahr 1 anderer Gottesdienst oder 1 anderer Anlass besucht werden. Hier stehen Angebote der Chinderchile, Rosenverkauf, Konzerte in der Kirche, Filmabende, Mithilfe Fastensuppe und Apéro, etc. zur Auswahl.

Im 9. Schuljahr besuchen die Konfirmanden ebenfalls 5 Sonntagsgottesdienste.
Davon kann ebenfalls maximal 1 anderer Anlass besucht werden.
Über den besuchten Gottesdienst / Anlass schreiben sie einen Bericht, den sie dem zuständigen Pfarrer abgeben.
Die SchülerInnen führen die Broschüre „Meine Gottesdienstbesuche“. Wir bitten die Eltern, die Kinder zur Teilnahme am Leben der Kirchgemeinde zu ermuntern und zu begleiten.
Der Besuch der 10 Veranstaltungen im 7. und 8. Schuljahr ist in der Regel Voraussetzung zur Aufnahme in den Konfkurs.

Bis zu den Osterferien vor der Konfirmation sind alle Berichte geschrieben und die Broschüre „Meine Gottesdienstbesuche“ vollständig unterschrieben beim entsprechenden Pfarrer.


Dispensation
Die Eltern haben die Möglichkeit, ihr Kind vom kirchlichen Unterricht an der OS zu dispensieren. Die Kinder besuchen dann den Ethikunterricht an der Schule.
Wir bitten Sie, Ihre Absicht dem Kirchgemeinderat und der Schuldirektion jeweils bis Anfang August schriftlich zu erklären. Eine Dispensation ist am Ende des jeweiligen Schuljahres möglich.
Kirchliche Behörden
Für die Begleitung des Unterrichtes und als Ansprechpartner der Eltern hat der Kirchgemeinderat eine Unterrichtskommission eingesetzt.
Bei Fragen, Meinungen, usw. wenden Sie sich bitte an die Präsidentin der Unterrichtskommission oder den zuständigen Pfarrer.

Präsident der Unterrichtskommission
Arlette Neumann
Tel: 031 741 47 47

Verantwortliche Unterrichtende:
Corina Wenger, Pfarrerin, Freiburgstrasse 10, 3175 Flamatt (Konfirmandenkurs)
Tel: 031 741 14 73

Peter Wüthrich, Pfarrer, Freiburgstrasse 10, 3175 Flamatt
Tel: 031 741 06 07 Freiburgstrasse 10, 3175 Flamatt


Claudia Schlüchter, Katechetin 7. / 8. Klasse
Tel: 026 496 27 36 oder
079 564 81 23

Dokumente
Bereitgestellt: 07.08.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch